Über den Nationalpark

 

Gegründet wurde der Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel zwar erst 1993, die ersten Bemühungen in diese Richtung gab es allerdings schon Jahrzehnte zuvor.

Die Geschichte des Naturschutzes am Neusiedler See wurde vom Land Burgenland und mehreren Naturschutzorganisationen geschrieben. Sie ist ein Spiegelbild der steigenden Wertschätzung dieser Ökosysteme.

Was ist ein Nationalpark?

Im Unterschied zu ausgewiesenen Naturschutzgebieten besteht für einen Nationalpark daher die Verpflichtung, wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere aktiv zu erhalten. Das Flächenmanagement zielt demnach – vor allem in der Kulturlandschaft – darauf ab, vom Aussterben bedrohte Arten nachhaltig zu schützen.

Begleitende wissenschaftliche Forschung als Grundlage für die entsprechenden Schutz- und Pflegemaßnahmen ist aus diesem Grund für jeden Nationalpark unabdingbar. Ebenfalls als Verpflichtung, nicht als Empfehlung, ist die Aufbereitung des Naturerlebnisses für Besucher eines Nationalparks zu betrachten: Wege, Infrastruktur, Informationseinrichtungen und Programme für die unterschiedlichen Besucherschichten zählen zu diesem Aufgabenbereich.